Deutscher Siedlerbund - Gesamtverband für Kleinsiedlung und Eigenheim e. V.


Deutscher Siedlerbund - Gesamtverband für Kleinsiedlung und Eigenheim e. V.
Deutscher Siedlerbund - Gesamtverband für Kleinsiedlung und Eigenheim e. V.,
 
Abkürzung DSB, Spitzenverband zur Förderung und Erhaltung des Familienheimes (Kleinsiedlung und Eigenheim), Sitz: Bonn; gegründet 1919 als »Freie Arbeitsgemeinschaft für Kriegersiedlungen e. V.«, Umbenennung in »Allgemeiner Sächsischer Siedlerverband e. V.«, 1933 in »Deutscher Siedlerbund e. V.«; 1935 wurde die Tätigkeit auf das gesamte Reichsgebiet ausgedehnt, 1945 Reorganisation und Neugründung als Bundesverband; 350 000 Mitgliedsfamilien in 16 Landesverbänden.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gruppenselbsthilfe — Bauliche Selbsthilfe ist der Ersatz fehlenden Eigenkapitals durch Eigenleistung. Das Konzept der Organisierten Gruppenselbsthilfe verbindet zwei Aspekte: das gute, aber kostengünstige Bauen in Eigenleistung und die Zusammenarbeit mit anderen… …   Deutsch Wikipedia